Zum Inhalt

Waldbrand

Datum 21.04.2019

Am Sonntagnachmittag wurde die FFW Ohlstadt und FFW Eschenlohe von der Leitstelle Oberland zu einem Waldbrand zwischen Ohlstadt und Eschenlohe alarmiert. Schon beim Eintreffen am Feuerwehr Gerätehaus konnten die FFW Ohlstadt aber feststellen, dass es sich um einen Waldbrand nähe Simmersberg beim sogenannten Berlstein handelt. Bei der Einsatzstelle handelt es sich um steiles Berggelände was mit normalen Feuerwehrfahrzeugen nicht erreichbar ist. Aus diesem Grunde wurden Traktoren und Unimog organisiert, um das Wasser zur Einsatzstelle zu schaffen. Dort wurde der Brand mittels Löschrucksäcke, Kleinlöschgeräte und Feuerpatschen im Erstangriff von den Feuerwehren Ohlstadt und Eschenlohe bekämpft.

Schnell wurde aber klar, dass die in der Erstalarmierung vorhanden Kräfte zur weiteren Brandbekämpfung nicht ausreichten. Vor allem die Versorgung mit Löschwasser war für die Einsatzkräfte eine Herausforderung. Aus diesem Grunde wurden die Stützpunktfeuerwehr Murnau sowie die Feuerwehr Partenkirchen mit spezieller Waldbrandausrüstung nachalarmiert.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde von der Polizeiinspektion Murnau ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera hinzugezogen. Damit konnten die Glutnester im Waldboden aufgespürt werden und wurden von den Einsatzkräften am Boden abgelöscht. Vor allem die Glutnester im Waldboden sowie das steile Gelände stellten die Feuerwehren vor erhebliche Probleme. Aus diesem Grunde wurden weitere Feuerwehrkräfte zur Unterstützung der Feuerwehren Garmisch, Hechendorf und Großweil sowie die UG ÖEl alarmiert.

Gegen 17:00 Uhr wurde ein weiterer Polizeihubschrauber zur Verfügung gestellt, der mit einem speziellen Außenlastbehälter mit 450 Liter Fassungsvermögen zur Brandbekämpfung ausgestattet war. Das Füllen des Außenlastbehälters wurde von der Flughelfergruppe der FFW Partenkirchen übernommen. Diese wurden von den Kammeraden der FFW Murnau unterstützt. Gegen 19:00 Uhr waren die letzten Glutnester abgelöscht und der Einsatz konnte beendet werden.

Insgesamt waren zu Spitzenzeiten bis zu 218 Einsatzkräften von Feuerwehr, Bergwacht, BRK und Polizei im Einsatz. Von den Feuerwehrkräften wurden 15.000 Liter Löschwasser zur Einsatzstelle transportiert. Hinzu kamen noch mal 3.000 Liter Löschwasser durch den Polizeihubschrauber.

Beim Einsatz wurden Gott sei Dank keine Einsatzkräfte verletzt. Die FFW Ohlstadt möchte sich recht herzlich für die Unterstützung aller Einsatzkräfte bedanken.

Bilder: Dominik Bartl

Zeit 14:20 Uhr
Ort Bergwald, Simmersberg / Berlstein
Alarmstichwort Waldbrand
Kräfte 49
Weitere Kräfte
  • FFW Eschenlohe: 21
  • FFW Partenkirchen: 30
  • FFW Murnau: 24
  • FFW Garmisch: 14
  • FFW Hechendorf: 15
  • FFW Großweil: 22
  • Kreisbrandinspektion: 2
  • UG ÖEl: 2
  • SEG Ohlstadt: 4
  • Bergwacht Ohlstadt, Oberau, Murnau, Garmisch 28
  • Polizei Murnau 2
  • Polizeihubschrauber 5
Dauer 5 Stunden
Waldbrand bei Ohlstadt am 21.04.2019 Foto: Dominik Bartl
Waldbrand bei Ohlstadt am 21.04.2019 Foto: Dominik Bartl
Published inEinsätze

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.